FAQ – Fragen & Antworten

Wie können wir einen günstigeren Preis als andere Läden anbieten?

Weil es keine Zwischenhändler gibt zwischen uns (den Produzenten) und Ihnen (dem Konsumenten). Ausserdem fallen mit unserer Methode keine Lagerkosten an und die Sammelbestellungen führen zu besseren Transportkonditionen. Wir investieren unsere Zeit in die Qualität der Früchte und Sie sparen Geld, da der Zwischenhandel wegfällt.

Warum bietet La Montesina keine Heimlieferung an?

Heimlieferung bedeutet Kurierdienste zu beanspruchen. Diese transportieren die Ware nicht in kontrolliert-gekühlten Fahrzeugen. Wenn die Empfängeradresse nicht auf Anhieb gefunden wird, vertagt sich die Lieferung oft auf den Folgetag. Die Qualität frischer und reifer Zitrusfrüchte leidet darunter. Zudem verteuern diese Lieferungen der letzten Meile die Bio-Zitrusfrüchte übermässig. 

Was garantieren die La Montesina-Qualitätslabel?

Unser Zertifikat für biologischen Anbau, ausgestellt von der Valencianischen Gemeinschaft und der EU, garantiert, dass La Montesina die strikten Regeln für diese Art des Anbaus erfüllt. Jedes Jahr werden unsere Plantagen von Vertretern des Komitees für biologische Landwirtschaft in der Valencianischen Gemeinschaft (CAECV) inspiziert.

Wieso hat es verschieden grosse Früchte in meiner Kiste?

Ganz einfach: An jedem Baum wachsen Früchte in verschiedenen Grössen. Da wir direkt im Feld abpacken, sind die Früchte unterschiedlich. Die Grossen sind einfacher zu schälen und die Kleinen eignen sich ideal, um Saft zu pressen. Denken Sie daran: wir pflücken nur die reifen Exemplare!

Wie lange kann ich die Früchte lagern?

Wenn man die Früchte an einem kalten (1-5°C) und trockenen Ort lagert, halten die Orangen, Grapefruits und Zitronen gut einen Monat. Die Clementinen sind etwa 2 Wochen haltbar. Temperaturen über 5°C lassen die Früchte schnell verderben; unter 0°C gefrieren sie.

Kann man die Schalen verwenden, zum Beispiel in Backwaren?

Da die Früchte biologisch zertifiziert sind, können wir garantieren, dass keine Rückstände auf den Schalen oder in den Früchten sind. Sie können problemlos die ganze Frucht verarbeiten: zum Beispiel die Zesten für leckere Desserts oder Marmeladen.

Ist es wahr, dass Grapefruits und gewisse Medikamente inkompatibel sind?

Ja, das stimmt! Grapefruitsaft kann mit bestimmten Medikamenten gefährliche Wechselwirkungen haben, zum Beispiel bei solchen gegen Bluthochdruck, zu hohes Cholesterin oder bei gewissen Herzproblemen. Sie finden diese Information jeweils auf der Packungsbeilage, also gut lesen. Und vielleicht ersetzen Sie die Grapefruits dann mit einer leckeren Orange oder Zitrone. ☺